30. November 2021 | Nachhaltigkeitsbrief

SDGs auf europäischer Ebene

ÖKOBÜRO engagiert sich im Rahmen seiner Tätigkeit für SDG Watch Austria auch im europäischen Netzwerk SDG Watch Europe. Wir möchten im Zuge des Nachhaltigkeitsbriefs auch in diesem Kontext einzelne wichtige Meldungen präsentieren.

Annual Sustainable Growth Survey 2022

Ende November hat die EU-Kommission den Jahresbericht für nachhaltiges Wachstum vorgestellt, in welchem die politischen Prioritäten und Leitlinien für deren Umsetzung im Jahr 2022 festgehalten sind. SDG Watch Europe lobt die darin enthaltenen Initiativen zur Umsetzung der SDGs (siehe Seite 15 des Berichts) als einen wichtigen Schritt, denn dazu zählt eine konsistentere SDG-Berichterstattung: Einerseits werden die jährlichen SDG-Monitoring-Berichte von Eurostat Teil der Dokumente zum Europäischen Semester werden. Andererseits sollen Länderberichte der Mitgliedsstaaten zukünftig eine Diskussion über den Status und die Fortschritte in jedem SDG-Bereich enthalten. Diese Informationen werden gemeinsam mit zusätzlichen Indikatoren zur Leistung der Mitgliedstaaten bzgl. wichtiger Ziele der EU (z.B. Green Deal) in die Länderberichte einfließen und sollen auch länderspezifische Empfehlungen untermauern. Auch die Resilienz-Übersichten können für die Berichte herangezogen werden.

SDG Watch Europe Fall Plenary

Am 29. November fand das Fall Plenary der Plattform SDG Watch Europe statt, bei welchem auch ÖKOBÜRO für SDG Watch Austria teilgenommen hat. Neben einer Podiumsdiskussion mit Mitgliedern der Europäischen Kommission und des Europäischen Parlaments zur Agenda 2030, stand eine Analyse der SDG Watch Europe Aktivitäten der letzten Monate sowie zukünftige Pläne auf der Tagesordnung. Außerdem wurde diskutiert, wie die SDGs zu einer Priorität in der EU-Politik gemacht werden können, welche Rolle nationale Plattformen spielen und wie die Sichtbarkeit der SDGs gestärkt werden kann. Mehr zu SDG Watch Europe.

Ähnliche Beiträge: